Neue Essgewohnheiten

  • Seit ich in der Solawi bin ändert sich manches an meinem Ess- und Einkaufsverhalten. Ich hab schon vorher versucht, gesund zu leben und möglichst "Bio" zu kaufen. Aber der Bioladen ist weit weg und eben auch teuer.

    Es fing dann damit an, dass ich natürlich vorrangig das Gemüse aus der Kiste für's Essen verwende und das macht das Einkaufen so viel einfacher. Kein unentschlossenes "was koche ich denn mal?", sondern einfach nur die Zutaten einkaufen, die ich zusätzlich noch brauche. Durch die Gemüseabteilung kann ich also einfach so durchlaufen. Und ich merke immer mehr, dass ich auch keine Lust habe, das einheimische hochwertige Gemüse mit irgendwelchen von weit her importierten Zutaten zu vermischen. Steht im Rezept z.B. eine Zitrone, überlege ich, ob ich das weglassen oder abändern kann. Dafür gibt es immer mal Gemüsesorten, die ich vorher nicht gegessen habe, z.B. Fenchel oder Mangold. Dass es auch schwarzen Rettich gibt habe ich überhaupt erst durch meine Solawi erfahren.


    Gerade jetzt im Sommer und Herbst, wo die Kiste jede Woche übervoll ist, esse ich oft zweimal am Tag eine Gemüsemahlzeit, weil ich die Menge sonst nicht schaffe - und weil es auch einfach gut ist. Also brauche ich Brot viel seltener, regelmäßige Brotmahlzeiten gibt's hauptsächlich in der gemüsearmen Zeit im Frühjahr.

    Und mit den Resten bin ich auch viel erfindungreicher geworden. Was ich nicht gleich verwenden kann wird mit Salz zu Suppengrundlage verarbeitet oder zu Brotaufstrichen, die ich in Gläsern aufbewahren oder einfrieren kann. Und so hab ich auch immer gleich ein kleines Mitbringsel für Besuche.

    Ebenso merke ich eine Veränderung beim Knabbern zwischendurch. Weil Möhren, Gurken, Kohlrabi einfach da sind mache ich nur schnell einen Dip dazu und so gibt's fast keinen Abend mehr ohne Rohkostteller, wenn ich zu Hause bin.


    Ich stelle fest, dass meine Ernährung ohne Mühe gesünder geworden ist, einfach weil das Gemüse "automatisch" da ist. Einkaufen geht so viel einfacher und schneller seit viele Produkte einfach nicht mehr in Frage kommen. Darüber freue ich mich sehr. Wie ist das bei euch?