SoLaWi Vlotho — Ohne Wasser wächst nichts *AUGUST-IMPRESSIONEN*

  • Der August hat uns mit reichlich Gemüse beschenkt!

    Das konstante Bewässern und die Wärme hat das Bodenleben ordentlich in Gang gebracht ! „Ohne Wasser wächst nichts“ Wie Lothar immer so schön sagt!

    Wenn es zu heiß wird stellen die Pflanzen ihr Wachstum größtenteils ein und sind mit transpirieren beschäftigt, wobei bei viel Blattmasse

    auch viel Wasser verdunstet wird.

    Die Pflanze nutzt diese Verdunstungskälte um eine Überhitzung bei hohen Temperaturen und somit eine Degeneration der Zellbestandteile zu verhindern .

    Mit steigender Temperatur nimmt aber die aufgenommene Wärmemenge eines verdunstenden Wassermoleküls ab. Die Pflanze muss also mehr Wasser verdunsten, um ihre Temperatur zu halten. Ein weiterer Schutzmechanismus vor Überhitzung ist eine das Sonnenlicht reflektierende Wachsschicht.

    Kann die Pflanze nicht mehr genügend Wasser aus dem Boden aufnehmen, wird der Transpirationssog unterbrochen und die Pflanze vertrocknet.

    Bei erhöhter Lichtintensität steigt auch die Photosyntheserate und damit steigt der CO2-Bedarf in der Pflanze. Durch das Öffnen der Poren (Stomata) kann nun CO2 in das Blattinnere strömen.

    Soviel zum Thema Pflanzen und Wasser !

    Der Weizen wurde gedroschen, sowie Mist gestreut . Die Obstwiese wurde gefräst und gekalkt um dort nun eine Blühwiese anzulegen.

    Und so weiter und so weiter! ;)