Kompostieren in der Wohnung ?!

  • Hallo ich habe mir vor kurzem auch 2 Bokashi Eimer besorgt ,benutze dafür auch EM und Ferment hatte mir einen 5L Kanister für 18,50€ und das Ferment2,5kg für 15,40€ besorgt.Den ersten Eimerinhalt haben wir im Garten vergraben.Leider bin ich Neuling in diesem Thema und wir haben 3 Tage später eine Zucchini pfanze draufgepflanzt diese wird jetzt ganz gelb .Kann ich sie noch retten .Kann mir jemand sagen wo oder wie ich den Bokashiinhalt noch verwerten kann unser Garten ist nicht so groß das ich ständig dort etwas vergraben kann,habe aktuell schon wieder 2 Eimer voll.

  • schaufelundgabel : Mal eine doofe Frage, was bedeutet Saatgutbeizung und was bewirkt das?

    Man muss hier zwischen konventionellem Beizen und biologischem Beizen unterscheiden. Ich erklär mal nur das biologische hier: Saatgut kann vorab behandelt werden, um eine bessere oder schnellere Keimung hervorzurufen. Dazu legt man Saatgut z.B. einige Zeit in Kamillentee ein. Oder taucht es kurz in EM und bestäubt es danach direkt mit Urgesteinsmeh. Es geht nicht mit jedem Saatgut und darf nicht zu lange gebeizt werden, sonst geht es kaputt. Kürbissamen eignen sich gut, um es mal auszuprobieren.


    Zitat

    Hallo ich habe mir vor kurzem auch 2 Bokashi Eimer besorgt ,benutze dafür auch EM und Ferment hatte mir einen 5L Kanister für 18,50€ und das Ferment2,5kg für 15,40€ besorgt.Den ersten Eimerinhalt haben wir im Garten vergraben.Leider bin ich Neuling in diesem Thema und wir haben 3 Tage später eine Zucchini pfanze draufgepflanzt diese wird jetzt ganz gelb .Kann ich sie noch retten .Kann mir jemand sagen wo oder wie ich den Bokashiinhalt noch verwerten kann unser Garten ist nicht so groß das ich ständig dort etwas vergraben kann,habe aktuell schon wieder 2 Eimer voll.

    Das ist schon richtig, es im Garten zu vergraben im Pflanzbeet. Das Problem ist, dass du keine 2 Wochen sondern nur 3 Tage gewartet hast. Wenn du Glück hast, ist nicht alles verloren – nimm die Pflanze nochmal großzügig raus und nimm den Bokashi raus und mische frische Erde ins Pflanzloch.

    Wie sonst verwenden: Im Pflanzkübel unten rein Bokashi, dann 5 – 10cm Erde drauf, dort die Pflanze dann rein. Prinzpiell braucht jede Pflanze zu frischem Bokashi mind. 3 – 5cm Abstand zu den Wurzeln, sonst verbrennen sie.

    Ansonsten kannst du dir einen Kompost anlegen, wenn du noch Grün/Rasenschnitt hast und da den Bokashi untermischen, dann hast du perfekte Erde in kurzer Zeit, die du dann nach Bedarf aufs Beet bringen kannst. Alternativ in einer großen Tonne sammeln und im Herbst wenn das Beet leer ist aufbringen.

  • Hallo ich habe gute Erfahrung mit Zement-Bokashi-Eimern gemacht. Mit EM-a und Biokohle verpilzt das Bokashi innerhalb weniger Tage, so war es im Mai. Der Vorteil beim Zementieren bringt das man das Bokashigut kräftig verdichten kann. Wenn kein Sud mehr unten hinausläuft fülle ich den Inhalt in zwei alte Schweinetröge die horizontal zusammengestellt wurden und Bodenoffen sind. Bedeckt wird das Bokashi dann einfach mit der Erde vom Maulwurfshügel

  • Hi, hat jemand noch was zum Indoor Regenwurmtank finden können? Das interessiert mich auch sehr, auch Geruchsfragen :) .Ein Regenwurmtank ist in 3-Facher Sicht überaus Praktisch denn zum einen sammelt sich unten beim Auslass der sogenannte Komposttee welcher ein überaus guter und effektiver Flüssigdünger ist. Auch für Starkzehrer. Zum Anderen können unzerkleinerte Pflanzenteile eingebracht werden wie Blattgrün oder Salatwurzeln. Zum weiteren (3.) werden natürlich auch Regenwürmer vermehrt, welche dem Boden zugesetzt werden können und dort gute Vorarbeit bzw. biologisches Mileau für des Gärtners Pflanzkulturen schaffen. Im Foto der "Tank" der Solawi Minden

  • Eins noch zum Komposttee der Regenwürmer: Der youtuber^^ Jebb Gardener konnte zeigen dass sich Basilikumstecklinge im Vergleich zu anderen Nährstdtoffdüngern mit Komposttee größer, schneller, üppiger entwickelten als die Anderen. Finde ich steinstark jedenfalls.

  • Gerhard Weißhäupl hat viel Erfahrung mit Komposttee und gibt Vorträge, einige auch auf YouTube zu finden. Lohnt sich definitiv zu sehen, wie viel Erfolg er damit hat; allerdings ist zu beachten, dass er das in landwirtschaftlichem Stil macht und zusätzlich das Wasser und den Komposttee speziell aufbereitet (spezielles verwirbeln), bevor er es spritzt/ausbringt. Er stellte hierduch noch einmal einen massiven Unterschied im Wirkungsgrad fest.

    An sich ist ein Regenwurmkompost jedenfalls ebenfalls eine gute Sache. Ich denke jeder muss für sich das richtige finden. Für die einen ist das ein Regenwurmkompost und für die anderen ein Bokashi, für manche vielleicht auch beides oder im Wechsel.

  • Hi SchaufelundGabel, da hast du Recht! Wasserverwirbeln ist ein Thema für sich ..und ich neige selbst schnell vom hundertsten ins tausende zu kommen😅 .Ja Bokashi und oder Komposttee liebe SchaufelundGabel auch ich meine nicht dem Einen den Vortritt vor dem Anderen zu geben. Pro Contra Liste?

  • Am wenigsten möchte ich einen streiterischen Disput heraufbeschwören. Die Betrachtung von Bokashi, Komposttee und auch strukturierten Wasser ist wichtig. Ähnlich und dem mit inbegriffen ist es mit Permakultur und Biodynamischer Landwirtschaft. Jedem das seine und vielleicht beides in Abwechslung. Ich möchte konstruktiv Erfahrung, möglichst eigene, mitteilen und natürlich auch dazulernen. So sehe zur Zeit eine Mischung aus Permakultur und biodynamischen Vorgehensweisen wie bei Tomatenzucht als Zweckdienlich, da leider zu wenig gut funktionierende Permakulturbeispiele für uns abrufbar sind und die biodynamische eben Pflege und Ernte von Kulturen gut ermöglicht, ohne chemie, und auch ohne viel permakultur, aber naturnah. Wie wäre es doch schön wenn eine Pflanzgruppe den gewünschten Ertrag gebe und gleichzeitig nun den Schutz und Ymulch für die Nachfrucht stellte. Das wäre ideal, herrlich, doch bis dahin: werkeln für die natur.

  • Klar, mir ging es auch nur darum, dass keiner jemand anderem den richtigen Weg aufzeigen kann hier, sondern nur persönliche Erfahrungen und dann am Ende doch jeder für sich entscheiden muss, was das richtige ist.

    Danke auch für deine Einblicke, das liest sich auch sehr spannend. Es gibt eben zu so vielen Themen so viel zu erzählen und auch noch auszuprobieren :D.