Suppengrundlage

  • Die letzten zwei Möhren? Ein Rest Sellerie, Lauch...? Aber keine Lust auf Eintopf?

    Da gibt's eine super Lösung! Suppenstock bzw. Suppengrundlage!

    Sicher kennt ihr alle die handelsüblichen Brühpulver oder Suppenwürfel. Gibt's auch schon Bio, klar, aber selber gemacht ist noch viel besser!


    Ihr braucht mehrere Sorten Gemüse, kann gern immer wieder verschieden zusammengesetzt sein. Gut ist vor allem alles, was Geschmack bringt, also z.B. Lauch, Zwiebeln Knoblauch, Sellerie etc. Gerne auch ergänzt durch frische Kräuter wie Petersilie etc. Alles waschen, vorbereiten und mit Küchenmaschine oder Pürierstab zerkleinern, dann abwiegen und mit 1/7 der Menge an Salz gut vermischen. Also auf 700 g Gemüse 100 g oder auf 350 g Gemüse 50 g Salz. Wenn ihr Kräutersalz nehmt wird es noch schmackhafter.


    Super simpel zu machen und hält sich bis zu einem Jahr. In einem hübschen Glas mit nettem Etikett ist es auch ein klasse Mitbringsel für Besuche.