• Hallo ihr lieben!


    Hübsches Forum habt ihr hier eingerichtet! Ihr schreibt von einem Team von 6 Leuten das sich um Administration und Redaktion kümmert. Super! Vielleicht habt ihr sogar noch Kapazitäten frei um sich um das weitere Netzwerk zu kümmern? In irgendeinem AG digitales Protokoll hab ich von euch gelesen. Schade das ihr die Auswahl der Forensoftware nicht vorher diskutiert habt, aber so haben wir zwei verschiedene Experimente am laufen, was ja auch gut ist. Die Benutzerfreundlichkeit und das fesche look-and-feel macht das Forum vermutlich attraktiv für die Solawist@s von nebenan. Irgendwie lässt sich ja anscheinend auch SSO anflanschen. Die discourse Instanz die im Rahmen des solidbase Projekts eingerichtet wurde hat nie so richtig Traktion gewonnen, vermutlich dann doch zu cleanes, technisches Erscheinen. Nach Projektende sucht sie ein neues Zuhause. Vielleicht habt ihr ja Ideen dazu? Ihr wärt ja schon ein passende Nachfolger für den deutschsprachigen Teil... Wenn jemand von euch auch bei der Suche nach einem passenden Ort für die internationale CSA-community mit reden will, dann bitte PM an mich und ich setze dich auf die passende urgenci emailliste.
    ~yova

  • Naja, das ihr halt als das deutschsprachige CSA Forum kommuniziert werden würdet. Inhaltlich ist auf der discourse Instanz auf deutsch, bis auf die Sachen von AG digitales und Softwarepaket, eh nichts wesentliches passiert. Das discourse war anfänglich auch als Ersatz für die Mailinglistenstrukturen des Netzwerks angedacht, war aber dann in der Bedienung wohl doch nicht intuitiv genug. Dieses Ding hier dafür zu nutzen fände ich nicht angemessen, da ich euer Governance Modell undurchsichtig finde (wie steht ihr zum Netzwerk / AG digitales) und es keine freie Software ist. Dann doch lieber Mailinglisten, die werden wenigstens mit OpenSource betrieben.

    Für den alltäglichen Solawi Smalltalk scheint mir die Auswahl der Software aber recht passend zu sein. Auch wenn ich selbst das look and feel nicht besonders attraktiv finde, scheint es doch den Geschmack der Zielgruppe zu treffen. Meine zielt eigentlich darauf, ob ihr ähnliche / weitere Visionen für das Forum habt...

  • Meine zielt eigentlich darauf, ob ihr ähnliche / weitere Visionen für das Forum habt...

    Unsere Vision ist eigentlich ganz einfach: wir waren auf der Suche nach "digitalem Raum" um uns auzutauschen zum Thema "Solidarische Landwirtschaft". Da wir nichts gefunden haben, haben wir es einfach selber gemacht.


    Aus diesem Vorhaben haben wir eine AG gegründet, uns zusammen gesetzt und entschieden das Forum für alle zu öffnen. Das ging innerhalb einiger, weniger Wochen und "ratzfatz" umgesetzt, ohne lange Diskussionen und Wartezeiten. Das Staff Team ist auf einer Wellenlänge, wir kamen schnell ins tun.


    Dieses Forum möchten wir allen Menschen bieten die Interesse an der Solidarischen Landschaft haben ggf. neue Lebensmodelle suchen, leben und/oder erfahren. Dieses Wissen, sämtliche Fragen und Erfahrungen in Austausch zu bringen. Und viele Dinge und Themen mehr, von denen wir zum heutigen Tag noch garnichts wissen.

    Dazu besteht das Ziel regelmäßige Beiträge zu veröffentlichen die mit dem Thema - im allgemeinen oder speziellen - zu tun haben.


    Das Forum bietet nicht nur Platz für "Smaltalk", wir freuen uns auch über den Austausch von "Spezialwissen". Desweiteren ist das Forum kein starres Endprodukt, sondern es wird mit den Beteildigten wachsen, gedeihen und (hoffentlich) Früchte tragen. Das bedeutet, so wie das Forum jetzt ist, ist ja erst nur der Beginn des Ganzen. Weitere Unterbereiche können gebildet werden, auch andere Solawis oder Gemeinschaftsgärten können einen eigenen Bereich hier erhalten. Mit dem Netzwerk der Solidarischen Landwirtschaft stehen wir ebenfalls im Kontakt und in Kooperation.

    es keine freie Software ist. Dann doch lieber Mailinglisten, die werden wenigstens mit OpenSource betrieben.


    Mailingstrukturen sind zu einseitig, sie erfüllen ihren Zweck um Informationen zu verbreiten, aber nicht um in einen Austausch zu kommen. Was die Foren Software betrifft, so hat der Mensch unterschiedliche Ansichten und Meinungen. Eine gut strukturierte und supportete Software sorgt dafür, dass Patches regelmäßig bereit gestellt werden, ohne dass die Menschen - die es bedienen - auf eine Programmierer Community angewiesen sind.

  • Das ging innerhalb einiger, weniger Wochen und "ratzfatz" umgesetzt, ohne lange Diskussionen und Wartezeiten.

    Schön für euch! Ihr habt das Forum aber unter dieser Domain nicht nur für euch aufgesetzt, sondern für den ganzen deutschsprachigen Kreis. Das ist euch bewusst, oder? Sowas nicht im Vorfeld mit den Betroffenen abzusprechen ist strukturell gewaltförmig, bzw bleibt nur ein erstes Experiment das einer Zersplitterung der community nicht unbedingt entgegen wirkt. Prozesse in Gruppen, die einen möglichst großen Teil der Gruppe mitnehmen wollen, sind nunmal langwierig. Ich finde aber so spontane Initiativen auch gut: Sie vergrößern halt die Vielfalt des angebotenen.


    Eine gut strukturierte und supportete Software sorgt dafür, dass Patches regelmäßig bereit gestellt werden, ohne dass die Menschen - die es bedienen - auf eine Programmierer Community angewiesen sind.

    Nun - Auf die Programmierer Community bist du so oder so angewiesen. In der imperialen Lebensweise wird bloß die Produktion für den Konsumenten möglichst unsichtbar gemacht. In der Landwirtschaft haben wir das im Solawi Umfeld schon gut reflektiert. Wieso übertragen wir das nicht auch auf andere Bereiche der Produktion? In unserer mehr und mehr digitalisierten Welt wird eine grundlegende Medienkompetenz zusehends wichtiger um den Konzernen nicht völlig Schutzlos ausgeliefert zu sein. Dazu sollte auch die Fähigkeit gehören seine digitalen Gerätschaften (wie dieses Forum) durch Einspielen von Updates auf dem neuesten Stand zu halten. Etwas von der *Programmierer Community* durchaus gelernt werden könnte.

    Als Bürgerrechtsbewegung, die mit alternativen ökonomischen Konzepten experimentiert, vertritt die Freie Software Bewegung ganz ähnliche Ziele wie die Solawi Bewegung. Um eine weitere gesellschaftliche Zersplitterung zu vermeiden, Synergien und positive Resonanzen entstehen zu lassen, wäre es nur sinnvoll in möglichst vielen Bereichen zusammen zu arbeiten.

  • Ihr habt das Forum aber unter dieser Domain nicht nur für euch aufgesetzt, sondern für den ganzen deutschsprachigen Kreis. Das ist euch bewusst, oder?

    Ja, das ist uns bewusst. Aber es ist einfach ein offenes Angebot an alle Interessierten, keine Vorgabe, an die sich irgendjemand gebunden fühlen muss. Deshalb gab es auch keinen Grund für lange Abstimmungsprozesse im Vorfeld, zumal eine Abstimmung mit sämtlichen möglichen Nutzern (mir jedenfalls) kaum möglich scheint.

    Die Sache mit der freien Software haben wir in der Gruppe diskutiert und die Argumente, die du beschreibst, haben durchaus was Einleuchtendes. Uns ging es zunächst um eine machbare, schnell umsetzbare Lösung, die eben auch zu unseren begrenzten Möglichkeiten passt. Und wie River schon schrieb, kann sich alles weiter entwickeln, ist weder perfekt noch endgültig.