Die Humusrevolution

  • “Wie wir den Boden heilen, das Klima retten und die Ernährungswende schaffen“


    Regeneration ist möglich, heisst es darin. Und die Geschichte von David und Goliath wird neu erzählt.

    Wie sehr Goliath bereits unsere Böden zerstört hat wird in dem ersten Drittel sehr klar. Der Puls steigt und auf die Empörung folgt das Gefühl handeln zu wollen, zu müssen. Goliath ist blind geworden und scheint gar nicht mehr zu wissen ( oder wissen zu wollen), wie grossartig Humus ist, wieviel Leben er beinhaltet und wieviel tolle, kraftgebende Nahrungsmittel wir aus ihm erhalten können, wenn wir ihn hegen und pflegen. Gut, dass David nie aufgegeben hat! Er zeigt uns viele Möglichkeiten und Wege wie wir handeln können um David und Goliath näher zu bringen, damit wir und unsere Nachkommen irgendwann sagen können: wir heilen den Boden, wir retten das Klima, wir schaffen die Ernährungswende!

    Viele Menschen leiden unter einer gestörten Darmflora. Wenn wir den Aufbau eines gesunden Bodens verstehen , mit seinen Bakterien, Pilzen und zig Lebewesen die jedes für sich eine besondere Aufgabe im Boden hat, verstehen wir auch warum immer mehr Menschen heute eine gestörte Darmflora haben.

    Kranke, leblose Böden =schlappe Nahrungsmittel=gestörte Darmflora.

    Deshalb ist die Geschichte von David und Goliath so wichtig!

    Aber lest selbst und lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass David immer größer wird!

  • Dem kann ich nur beipflichten und möchte es sehr gerne lesen. Ichselbst kenne den Umstand des Reiz-Darm-Syndroms :cursing: und möchte anmerken das bei indigen ,tatsächlich indigener Amazona-Naturbevölkerung die es die großen Manitu sei Dank gibt....400 Darmbakterien gibt die dem Wrsten und der westlichen Wissenschaft unbekannt waren!!!!!